Amateurtheater
Werralöwen
"Reckrodt & Luther - Kampf als Lebensart"

historisches Schauspiel in fünf Akten von Harry Weghenkel

Darsteller:
Sigrid (Marketenderin)Sabine Heinz
Diana von PoitiersSabine Heinz
Wiltrud (Nonne, später Hübschlerin)Jennifer Seidel
Mira (Zofe Dianas)Franka Göpel
Amadina (Kräuterfrau)Franka Göpel
Georg Reckrodt (alt)Dieter Schuchardt
Lucas CranachMichael Neitzel
NostradamusMichael Fritz
ErzählerKlaus Adam
Georg Reckrodt (jung)Felix Köppe
Herzog MoritzFelix Köppe
MüntzerThomas Möller
Erzbischof AlbrechtThomas Möller
Stab:
Autor & RegieHarry Weghenkel
SouffleuseAnja Bauer
Beleuchtung / TechnikTommi Griebel
Beleuchtung / TechnikJens Griebel
weitere Darsteller:
Theatergruppe Kreuz AS
Inhalt:
Passend zum Lutherjahr wurde der große Reformator die "wichtigste Nebenfigur dieses Stückes" (Autor Harry Weghenkel).
Im Mittelpunkt des klassisch fünfaktigen Stückes (21 Szenen an den verschiedensten Orten des Geschehens) steht Georg von Reckrodt, ein mehrfach der Reichsacht verfallener und mit Kopfgeld gesuchter streitbarer Parteigänger Martin Luthers, der im Jahr 1500 auf der Brandenburg geboren wurde und im hessischen Nachbarort Herleshausen begraben liegt.
Er hat es verdient, so Weghenkel, in der Öffentlichkeit als die Persönlichkeit wahrgenommen zu werden, die er war: einer der letzten großen Ritter im europäischen Maßstab.
Luther kämpfte mit der Feder für die Sache der Reformation und Reckrodt mit dem Schwert – beide dürften sich mit hoher Wahrscheinlichkeit gekannt haben. Um die Lebensgeschichte dieser beiden Helden herum ist das Theaterstück gewoben, das den Zuschauer (neben den Szenen, die auf der Brandenburg und in Herleshausen spielen) gedanklich auch nach Mihla und auf die Creuzburg, nach Schmalkalden, Wittenberg und Torgau, auf die Veste Coburg, nach Augsburg und sogar an die Loire in Frankreich entführen wird, wo Reckrodt vom dortigen König einst mit einem Schloss beschenkt wurde.

Mit dabei waren mehr als 30 Darsteller aus drei Amateurtheatergruppen der Region (Werralöwen, Kreuz AS und Grauzone) sowie viele erstmalig mitwirkende Individualisten.


Mail Kontakt Impressum