Amateurtheater
Werralöwen

Unsere Chronik:

Der doppelte Heiner

2018 | Komödie in drei Akten von Andreas Heck

Steuererklärung verschlafen? Lottoschein vergessen? Goldfisch allein zu Haus? Und morgen früh geht‘s in den wohlverdienten Urlaub?
Kein Problem – wozu hat man gute Freunde und Nachbarn?

Heiner, seit Jahren Lottospieler ohne Glück... Weiterlesen →



Neurosige Zeiten

2017 | Komödie in der Irrenanstalt in drei Akten von Winnie Abel

Wie empfängt man Besuch in einer Irrenanstalt, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Irrenanstalt ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes Adolon, Tochter einer reichen Hoteldynastie. Denn ihre Mutter meldet spontan Besuch an - nur dass... Weiterlesen →


STIMME DER LIEBE / STIMME DES TODES

2016 | Hommage an Federico Garcia Lorca

Sabine Heinz von den Werralöwen und Harry Weghenkel aus Lauchröden haben an einem sinnlich-besinnlichen und unterhaltsamen Dichterporträt dieses einst weltberühmten andalusischen Poeten, Theatermachers und Musikers gearbeitet und dafür Material... Weiterlesen →


Saure Zeiten - Sturm im Gurkenglas

2016 | Komödie in drei Akten von Andreas Wening

Nicht nur Hubert von Dillmanns Gurken sind sauer, sondern auch seine luxusverwöhnte Gattin Konstanze, als sie erfährt, dass der Traditionsbetrieb vor der Pleite steht und massive Sparmaßnahmen im Haushalt Einzug halten.
Um den Betrieb zu... Weiterlesen →


Entartet

2015 | historisches Schauspiel in 15 Bildern von Harry Weghenkel


Im November 1314 bzw. – anderen Quellen zufolge – 1315 starb, unter anderem Namen und verelendet, in Erfurt der Landgraf von Thüringen und Markgraf von Meißen Albrecht der Zweite. Bekannt ist er auch als Albrecht der Unartige oder eben... Weiterlesen →


Wenn einer eine Reise tut...

2015 | Komödie in drei Akten von Regina Rösch

Wenn einer eine Reise tut...
dann kann er was erzählen. Was genau, das erleben Sie von Freitag, dem 17.04. bis Sonntag, dem 19.04.2015 im Löwensaal Lauchröden. Die Werralöwen präsentieren eine turbulente... Weiterlesen →


Der Sauna - Gigolo

2014 | Komödie in drei Akten von Andreas Wening

Theresa, Lisbeth und Ursel verbringen ihre Zeit in der Damensauna am liebsten damit, gnadenlos und gemein über die Geschehnisse und Einwohner der Gemeinde abzulästern (wobei sie sich gegenseitig auch nicht schonen). Saunameisterin Rita Raffke ist... Weiterlesen →


Junimärchen

2013 | ein Fantasiespiel in vier Akten von Harry Weghenkel

Ines Martin hat sich verliebt. In Maurice Schmidt, einen attraktiven, ein Schuljahr älteren Jungen, auf den nicht nur sie ein Auge geworfen hat. Und sie ist eine Träumerin – im wortwörtlichen Sinne. Allerdings gerät in ihren Träumen in letzter... Weiterlesen →


Superbullen

2013 | schräge Komödie in drei Akten von Toni Feller

In einer ländlichen, aber größeren Gemeinde befindet sich ein Kriminalkommissariat, das mit drei Kriminalbeamten, einer -beamtin und einer Schreibkraft besetzt ist. Da es in dieser Gemeinde zur Zeit nur wenige Kriminalfälle zu bearbeiten gibt,... Weiterlesen →


Ganz in Weiß!

2012 | Lustspiel in drei Akten von nach Toni Feller

Im Rahmen einer so genannten „Ich-AG“ hat die auf diesem Sektor völlig unerfahrene und vor allem auch wenig geschickte Agnes ein Heiratsinstitut gegründet. In der Branche gibt es jedoch viel Konkurrenz, wodurch sie gezwungen ist, jeden noch so... Weiterlesen →


Eisern

2011 | von Harry Weghenkel

Untemehmen wir eine Reise in das Jahr 1152 ... Unsere Hauptfigur, Landgraf Ludwig der Zweite (später der Eiseme genannt) ist, Jahrgang 1128, gerade einmal 24 Jahre alt. Sein Vater, Ludwig der Erste (seinerseits Sohn des berühmtberüchtigten... Weiterlesen →


So ein Irrsinn!

2011 | pseudo-bäuerliche Komödie in drei Akten von Jürgen Sprenzinger

Toni, ein eigentlich eleganter Regisseur, der etwas auf sich hält, soll gemeinsam mit seinen acht Schauspielern das Bauernstück "Der Sautreiber" von Josef Muxenberger auf die Bühne bringen. Doch es gelingt nicht, da die Theatergruppe genau... Weiterlesen →


Pillen, Pendel und Patienten

2010 | Komödie in drei Akten von Christa Bitzer

Allerlei Patienten treffen im Wartezimmer von Doktor Jacobus zusammen. Die neugierige Alte Gerda mit ihrem Rollator, der Hypochonder Ferdinand Brausewind, die Esoterikerin Theresa Thessier, der Privatpatient Dr. Axel Weill vom Gymnasium aus... Weiterlesen →


Hüter des Grals

2009 | historisches Schauspiel von Harry Weghenkel

Man schreibt das Jahr 1209. Der berühmte Minnesänger und Ependichter Wolfram von Eschenbach ist zum dritten Mal in seinem Leben zu Gast auf der Wartburg, bei Landgraf Hermann, dem wohl freigebigsten Mäzen der mittelalterlichen Kultur. Er möchte,... Weiterlesen →


Besuch aus Gerstungen (nach "Besuch aus Büsum")

2008 | Lustspiel in drei Akten von Ina Nicolai

Tante Klara in Erfurt hat Geburtstag. Desderwegen sind Elise und ihre Tochter Vera aus Gerstungen angereist. Vera möchte sich in Erfurt auch gleich noch nach einer neuen Stelle umsehen. Vera Kramer hat Glück – als sie aus Gerstungen zu Besuch... Weiterlesen →


Die Heilige

2007 | historisches Schauspiel von Cindy K. Renker

Die Heilige ist ein historisches Schauspiel in 5 Akten der in Dallas lebenden Historikerin und Germanistin Cindy K. Renker. Sie arbeitet dort an der Universität von Texas und hat 2006 eigens für den Aufführungsort Brandenburg ihr Stück... Weiterlesen →


Gründung des Amatertheater Werralöwen

2006 | am 17.November, hervorgegangen aus der Schauspielgruppe Herleshausen

Am 17.11.2006 trafen sich Mitglieder der Schauspielgruppe Herleshausen und des Dorfclubs Lauchröden, um über die Zukunft des Laienspiels in Herleshausen zu diskutieren. Schon seit einiger Zeit stetzt sich die Schauspielgruppe Herleshausen aus... Weiterlesen →


Der Butler und die Elfe

2004 | Komödie in drei Akten von Karin C. Schomogyi

Elvira, die Nichte der von Wechtenbrechts, finder bei einem Spaziergang im Wald den Zauberstab einer Elfe. Aber da es sich hier nicht um ein Märchen handelt, glaubt ihr das natürlich keiner, außer dem Butler Johann, der zufällig auch im Raum ist,... Weiterlesen →


Theater auf der Küchenbank

2003 | Schwank in drei Akten von Renate Reuß

Die Bäuerin hat die Nase voll von der Landwirtschaft, sie will mit der Touristenwelle das Geschäft machen.
Auf ihre Zeitungsanzeige kommen auch bald die ersten Gäste, Sie sagt sich: Raum ist in der kleinsten Hütte. Auch der Bauer, der... Weiterlesen →


Räuber? Gut!

2002 | Annäherung an ein deutsches Schauspiel in fünf Akten von Friedrich von Schiller

Annäherungen an ein deutsches Schauspiel am Originalschauplatz.

Regie: Gerhard Fehn

Regie-Assistenz: Tristan Risatti

Liedkompositionen: Christine Weghaff

Eine Produktion des Kultursommer Nordhessen in Verbindung... Weiterlesen →


Der Meisterboxer

2002 | Schwank in drei Akten von Otto Schwartz/Carl Mathern

Der Marmeladenfabrikant Friedrich Breitenbach wird von seiner Frau Adelheid an der kurzen Leine gehalten und mit gesunder, kulinarisch karger Kost abgespeist. Um davor Reißaus nehmen zu können, erschafft sich Breitenbach kurzerhand ein Alter Ego:... Weiterlesen →


Hier sind Sie richtig

2001 | Schwank in drei Akten von Marc Camoletti

Vier Frauen unter einem Dach: Der ehemalige Bühnenstar Georgette hat die Malerin Jacqueline und die Musikerin Janine als Untermieterinnen aufgenommen und läßt das ganze Hauswesen von dem Dienstmädchen Berthe versorgen. Alle vier haben ein... Weiterlesen →


Auf Teufels Schiebkarre

2000 | Komödie in vier Akten von Karl Bunje

Frühjahr 1946.
Jungbauer Heiko, hält nicht viel von der Arbeit auf dem Bauernhof.
Er überläßt die Bewirtschaftung des Herkenhofs Knecht Jan und Magd Taline unterstützt vom Flüchtlingsmädchen Marie. Stattdessen brennt er lieber... Weiterlesen →


... und oben wohnen Engel

1999 | Lustspiel in drei Akten von Jens Exler

Die im obersten Stockwerk eines Mietshauses wohnenden ältlichen Schwestern Helene und Elvira heißen zwar Engel, benehmen sich aber keineswegs wie solche. Helene unterjocht nicht nur ihre Schwester Elvira, sie terrorisiert auch die unter ihr... Weiterlesen →


Kein Auskommen mit dem Einkommen

1998 | von Fritz Wemper

Das Rentnerehepaar Bodendiek kommt mit seiner Rente nicht zurecht. Das Geld ist knapp und die Rente zu klein. Also beschließen sie, ein Zimmer zu vermieten. Er hätte gerne eine Untermieterin, sie dagegen zieht einen jungen Mann vor. Durch Zufall... Weiterlesen →



10 Millionen suchen einen Erben

1994 | Komödie in drei Akten von Emil Stürmer

Ein junger Mann wandert nach Amerika aus, erlebt dort seinen geschäftlichen Erfolg und kommt nach vielen Jahren als „lediger“ Millionär in sein Heimatdorf zurück. Er soll, dem Gerücht nach, Erben für sein Vermögen suchen. Verständlich,... Weiterlesen →


Familie Hannemann

1993 | Schank in drei Akten von Max Reimann/Otto Schwartz

Auch einem Rechtsanwalt kann das mal passieren! Hans Hannemann, ein flotter Lebemann, war vor einigen Jahren einmal gehörig in der Klemme und wusste weder ein noch aus. In großer Not schrieb er seiner Tante Jutta aus Kalkutta und bat um Geld. Aber... Weiterlesen →


Der Hochzeitstag

1992 | Komödie in drei Akten von Michael Brett

Sensationsreportagen und die Rührseligkeit ihrer Leser haben den Redakteuren einer englischen Provinz-Zeitung eine Suppe eingebrockt, die sie nun selber auslöffeln müssen: der achtzigste Hochzeitstag zweier Hunderjähriger, der unter Anteilnahme... Weiterlesen →



Der schwarze Koffer

1990 | Komödie in vier Akten von Werner Schuster

Im Gepäck von Tante Flora, die aus heiterem Himmel für fünf (!) Wochen beim jungvermählten Ehepaar Wusserl eintrifft, befindet sich ein banknotenschwerer Koffer. Sie weiß zwar nichts davon, Polizist Wusserl hingegen hält die mächtige Dame... Weiterlesen →


Der Geizhals

1989 | Lustspiel in drei Akten von Peter Pflug

Der Geizhals, dessen Vater ein Verschwender war, wie es - seiner Ansicht nach - sein Sohn zu werden droht, gönnt sich und den Seinen nicht die Butter aufs Brot, nur um genug Geld für Grundstück- und Immobilienspekulation zu haben. Aber er ist... Weiterlesen →


Mit Küchenbenutzung

1988 | Posse in drei Akten von Hans Kirchhoff

Untermieter sein oder Untermieter haben, ist ganz bestimmt nicht immer eine allzu rosige Angelegenheit, aber was sich in der Wohnung des cholerischen Pferdeschlachters Piening abspielt, als ihm das Wohnungsamt das Ehepaar Senkpiel "mit... Weiterlesen →



Gründung der Schauspielgruppe Herleshausen

1987 | Die Gründung

Laienspiel in Herleshausen hat eine lange Geschichte. Ursula Küstner die kurz nach Kriegsende als Lehrerin in den Südringgau kam, machte seit 1946 Generationen von Kindern in der Schule damit vertraut. Nach zahlreichen Stücken mit Kindern nahm sie... Weiterlesen →


Mail Kontakt Impressum